Podcast in der Testphase

Ein Leserwunsch wird Realität: Hier entsteht ein Podcast zum Blog. Die erste Podcast-Folge ist online!

Hinter den einzelnen Reitern seht Ihr Live-Videos und Schilderungen zum Stand der Dinge.

Podcast: angedacht – Thema Perfektion

Perfektion im Business. Im zweiten Podcast dreht sich alles um die Perfektion. Es geht um Technik, Wirtschaft, Luftfahrt und den Mensch zwischen diesen Interessenlagen. Besonders spannend ist, dass Perfektion latent Sinnlosigkeit beinhaltet.

Darüber habe ich mit Herrn Dr. Koller gesprochen, Inhaber der Firma Sensotec.


Link zu SoundCloud – Podcast: angedacht – Perfektion (Business)

Welche Themen werden in den nächsten Folgen des Podcast behandelt? Hier geht es zum Themenplan des Podcast =>>>

Die erste Podcast-Folge ist online!

Podcast angedacht von Coach aus BraunschweigSeit dem 3. Mai ist die erste Folge des Podcast : angedacht bei SoundCloud online. Andere Plattformen werden folgen. Die erste Folge ist ein erste Schritt. Es entsteht etwas Neues. Deshalb lautet der Titel der ersten Folge: Neues beginnen.

Neues zu beginnen, ist oft mit Wirren verbunden. So ging es auch dem Podcast-Projekt. Zuerst sollte der Titel angesprochen lauten. Nach einigem Hin und Her wurde daraus angedacht. Mit gutem Grund. Warum? Das könnt Ihr in der aktuellen Podcast-Folge hören.

Podcast in der Testphase

Der erste Podcast „rollt“. In der ersten Folge als „Solo-Sendung“, in der nächsten Folge steht ein Gespräch mit einem interessanten Menschen im Mittelpunkt. So geht es weiter. Einer Solo-Sendung folgt eine Gesprächssendung, dann wieder eine Solo-Sendung und so weiter. Jede Folge hat ein Leit-Thema, das sich lohnt angedacht zu werden. Nicht eine „Lösung“ soll geliefert werden, sondern eine möglichst große Palette an nützlichen Gedanken. Wie sich das in jeder Folge umsetzen lässt, wird sozusagen live getestet. Feedbacks sind willkommen und wichtig.

Für den Podcast : angedacht ist eine Testphase von 4 Monaten vorgesehen. Alle 2 Wochen soll eine neue Folge online gehen. Ein Themenplan ist schon erstellt und veröffentlicht. Jetzt geht alles seinen Gang. Mit allen Veränderungen, Verbesserungen und Korrekturen. Die Testphase wird Erkenntnisse bringen, die umgesetzt und eingebaut werden. Jede Sendung ist ein Live-Test. Nach 10 Folgen wird zusammengezählt – am 20. September gibt es eine Sendung zum Ende der Testphase. Dann wird auch entschieden, wie es mit dem Podcast : angedacht weiter geht. Eine spannende Zeit erwartet uns!

Bitte gebt Feedback! Gestaltet mit!

Statement zum Podcast-Projekt, zu neuen Erkenntnissen bezgl. Arbeit 4.0 und der Hannover Messe mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0 und vielleicht gibt es in Kürze eine Diät gegen Stress.

24. April 17 – bewusst handeln

Vor genau einem Monat habe ich das Podcast-Projekt offiziell gestartet. Seit der letzten Statusmeldung sind 17 Tage vergangen. Dazwischen lag Ostern. Dieses Fest ist nun auch schon eine Woche vorbei und das Versprechen steht im Raum, dass der Podcast nach Ostern an den Start geht.

Bald ist es so weit!

Ein guter Podcast will gut geplant sein

Ich hatte viele Ratgeber. Vielen Dank dafür. Aber einen Podcast von der Planung in die Realität zu bringen, ist mehr als ein technischer Vorgang. Der Podcast soll passen. Zu mir und zu meinen Hörern. Deshalb sind vor dem Start grundlegend Festlegungen nötig. Titel, Programm, Cover-Bild, Trailer. Das Wichtigste: Die grundlegende Botschaft!

Vieles ist geschafft!

Der Titel ist gefunden: angesprochen. Untertitel: vom Coach aus Braunschweig. Und jede Folge wird ein Schwerpunktthema haben.

Was wird im Podcast angesprochen? Alles was zum bewussten Handeln gehört. Treibende Themen des Lebens. Aspekte des beruflichen Alltags, die auf das private Leben ausstrahlen. Alles, was wir jeden Tag in bewussten Handlungen „erledigen“, jedoch aus Zeitmangel oft nicht ausreichend bewusst abhandeln.

Wie werden die einzelnen Podcast-Folgen gestaltet? Gespräche mit interessanten Menschen werden sich mit „Solo-Folgen“abwechseln. In den Gesprächen werden keine „Podcast-Bekannte“ zu Wort kommen. Im Gegenteil! Inhalt, Sach- und Fachkompetenz gehen vor. Und interessante Menschen mit eigener Meinung und Botschaft.

Wie lange werden die einzelnen Folgen sein? Der erste Plan waren 15 Minuten, maximal 30 Minuten. Nach Aufnahme der ersten beiden Gespräche (ja, es sind Konserven) weiß ich jetzt, dass es mit der 30-Minuten-Marke eng wird. Die Solo-Folgen werden mit der Zeitvorgabe auskommen.

In Gesprächen wird es mit der Sprachqualität kompliziert. Aber ich denke, der Inhalt ist wichtiger als die saubere Stereo-Qualität. Alleine diese Erkenntnis hat mich ziemlich lange aufgehalten.

Ach ja, auch eine Trailer-Musik ist gefunden. Sie wurde schon am 7. April vorgestellt. Und ich habe auch herausgefunden, wie ich mit dem Trailer umgehen kann. Und ein Logo ist gefunden! Eines, das für jede Folge in ein separates Cover gewandelt werden kann.

Podcast: angesprochen, Projekt, bewusst handeln

Mit Mängeln leben können

Auf dem Weg zum Podcast habe ich viel gelernt. Auch mit Mängeln leben zu können. Die Sprachqualität ist und bleibt eine Herausforderung. Besonders in den Gesprächen. Aber ich bin über die Inhalte begeistert. Da kommen so viele Aspekte, Gedankenpunkte, Tipps und Ratschläge! Wunderbar. Genau das hatte ich mir erhofft.

Jetzt kenne ich den Aufwand, der in jeder einzelnen Podcast-Folge steckt. Alle 2 Wochen mit einem hochkarätigen Thema „auf Sendung“ gehen, wird nicht gelingen. Dafür hat sich bestätigt, dass der Podcast die Unterstützung und Verstärkung der Blog-Artikel sein wird, die ich mir erhofft habe.

Warum ist die erste Podcast-Folge noch nicht online?

Ich bin in zwei Anläufen an meiner Perfektion gescheitert. Aber noch hake ich das nicht ab! Nein, im Gegenteil! Mein „kämpferisches Ich“ ist angespornt. Es ist sogar eine gute Sache entstanden: Das Thema zur 2. Podcast-Folge lautet Perfektion. Das Gespräch zu dieser Folge ist schon im Kasten. Und es hat mir sogar weiter geholfen. Aber das könnt Ihr in Kürze hören.

Bleibt neugierig! Der entstehende Podcast wird Euch beruflich und privat helfen. Davon bin ich mehr denn je überzeugt.

Erste Gehversuche beim Zuschneiden der Trailer-Musik. Das Stück stamm von BugInTheBassbin Sebastian Kobs. Genial. ich hätte nie gedacht, dass mir Techno so viel Spaß macht. Danke

Hört rein, es lohnt. Da wird dann noch Sprache draufgeschnitten. Es ist also erst der Anfang.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die vielen Mails und Eure Tipps. Die Hilfe von Euch ist super! Danke. Dabei waren auch Nachrichten, die mich ein wenig irritiert haben und zu denen ich öffentlich Stellung nehme … Klarheit von Anfang an.
Und es gibt einen kleinen Bericht über den Stand der Dinge. 10 Minuten, die sich lohnen!


Vielen Dank für die Mithilfe und die vielen Anregungen! Und mir ist ein Versprechen heraus gerutscht …


Bitte um Mithilfe. Ich suche Gesprächspartner.
Schneller als gedacht wird es mit dem Projekt Podcast konkret.

Viele Leser haben sich zu den einzelnen Berichten auf diesem Blog einen Podcast gewünscht. Der Wunsch nach mehr und tiefere Informationen zu den Themen sind ein Grund dafür. Und viele Interessierte wollen nicht lange PC lesen. Aus diesem Grund geht es in die Planung, einen Podcast zu realisieren. In zwei Live-Videos auf Facebook hat Michael Weyl um Unterstützung gebeten. Die kam prompt. Hier jetzt der erste Zwischenstand. Noch ist alles nur Planung. Aber die einzelnen Punkte sind schon ziemlich konkret.

Der aktuelle Stand zum Podcast-Prohejt

Podcast Business Coach Michael WeylDie meisten Anregungen habe ich per E-Mail bekommen. Aus all diesen Nachrichten ist eine grobe Skizze entstanden. Jetzt habe ich eine Vorstellung, wie der Podcast aussehen kann. Ich weiß jetzt, was sich die Hörer wünschen.

Aktuelle Überlegungen: In den einzelnen Podcast-Episoden sollen Themen vom Blog noch einmal aufgegriffen und ausführlicher besprochen werden. Interview-Partner sind eine schöne Sache, werden jedoch nicht immer als sinnvoll angesehen. Ein oder zwei Gesprächspartner in eine Art Talk-Show scheinen interessanter – direkt im Studio oder per Telefon.

Die einzelnen Episoden sollen „ergebnisoffen“ starten und diskutiert werden. Am Ende soll dann eine Zusammenfassung erscheinen. Nennen wir es Shownotes mit dem Konsens der „Sendung“. Eventuell ergänzt um weitere Erkenntnisse, Recherchen oder Grafiken. Das können mehrseitige PDF sein – gegen eine Gebühr im Download-Bereich des Shops. Ich habe eine Vorstellung davon, aber weiß offen gesagt nicht, ob ich das zeitlich leisten kann. Hier suche ich noch nach einem Konzept.

Ein oft genannter Wunsch: Der Coach-Podcast soll nicht zu häufig „senden“. Eine Episode im Monat reicht. Maximal zwei. Und eine spezielle Mail-Adresse für Themenwünsche und Kommentare wurde vorgeschlagen. „Hörer-Briefe“, die in einer passenden Episode besprochen werden – oder an einem festen Platz innerhalb jeder Episode.

Eine Anregung war, dass ein Thema nicht länger als 30 Minuten besprochen werden soll. Wenn mehr Zeit gebraucht wird (für „fette“ Themen), soll eine weitere Episode folgen. Durch die „Talkshow“ können weitere Gesprächspartner mit anderen Meinungen hinzu kommen. Diesen Gedanken finde ich sehr gut, habe dabei nur die Befürchtung, dass ein Debattierclub auf Sendung geschickt wird. Dieser Punkt scheint mir noch nicht ganz rund.

Ein wichtiger (und häufig genannter) Wunsch war, dass der Coach aus Braunschweig die Podcast-Themen und Inhalte locker rüberbringt. Zwar geht es um ernste Sachen, aber auch die kann man locker verpacken. Die Befürchtung ist groß, dass trockenes, geballtes Wissen keinen Nutzen für die Hörer hat. Ich glaube, da stimmen wir alle zu. Der Podcast soll keine Wissenschaftssendung werden.

Ich weiß noch nicht, wie diese Anregungen alle unter einen Hut gebracht werden können. Zurzeit ist die Technik für mich noch eine Hürde große Hürde – mit Audio-Aufnahmen habe ich keine Erfahrung. Auch die Ausstattung meines Büros sieht nicht wie ein echtes Tonstudio aus – angeblich ist der Hall einer normalen Umgebung das größte Flop-Kriterium für einen Podcast. Und dazu kommt, dass ich auch Zeitbedarf für eine Episode (inkl. der gewünschten Shownotes) nicht abschätzen kann.

Noch ist es ein weiter Weg bis zur erste „Sendung“. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Wenn Ihr mir Tipps geben könnt, dann immer er damit! Wünsche und Anregungen sind auch sehr willkommen!

Vom Leserwunsch zur Planung und zum Mehrwert

Nur ein neues Medium zu finden, ist eine schwaches Argument, um mit einer neuen Sache anzufangen. Der Podcast soll einen echten Mehrwert bieten. Alle Diskussionspartner haben übereinstimmend die Meinung vertreten, dass dieser in der Zeitersparnis der Hörer liegt. Und eine ausführlichere Betrachtung der einzelnen Themen ist möglich.

Podcast soll Blog-Berichte unterstützen

Nach der aktuellen Planung, sollen Blog-Themen nicht noch einmal durchgekaut, sondern mit zusätzlichen Informationen versehen werden. Das kann im Podcast durch zusätzliche Gesprächspartner geschehen. Jeder Kanal soll seine Eigenständigkeit bewahren, sich jedoch gegenseitig befruchten. Einen echten Mehrwert kann die themenorientierten „Talkshow“ bringen – eine logische Schlussfolgerung, weil mehrere Meinungen zu einer Sache zur Sprache kommen.

Noch ist es ein weiter Weg zum Podcast

Noch steckt alles in der Planung. Mit der Realisierung wurde noch nicht begonnen. Da alles neben der normalen Tagesarbeit gemacht wird, dauert das Ganze bestimmt noch eine ganze Weile. Aber es ist sehr spannend, am Leserwunsch zu arbeiten. Und schon das reine Beschäftigen mit der Sache, bringt einige Effekte. So fallen plötzlich einzelne Teilabschnitte der Blog-Berichte ins Auge, die für Podcast-Episoden interessant sind. Interessant, wie sich bereits durch die Planung einer neuen Sache, dem Umgang mit dem Bisherigen verändert.

Was bleibt, ist die Unsicherheit, wie man diese neue Technik in den Griff bekommen kann. Da hilft auch die beste Planung nichts, ein Podcast wird auf einem theoretischen Spielplatz niemals fertig. Wo ist der praktische Spielplatz? Ohne die Hilfe der Leser geht es hier nicht weiter.

Wer hat Tipps? Wer kennt eine gute Spielwiese?

Je mehr man sich mit Podcast beschäftigt, um so faszinierender wird das Thema. Um voran zu kommen, ist Hilfe benötigt. Jede Menge Hilfe.

Bitte helft mir

Bitte, helft bei der Planung.
Gebt Tipps.
Sagt Eure Wünsche, sagt Eure Meinung.
Sendet Anregungen und schreibt Eure Bedenken.
Alle Reaktionen sind willkommen.

Für diese Woche habe ich auf Facebook ein spezielles Banner hochgeladen – Planung des Podcast. Ein Polaroid, dass ich am letzen Wochenende aufgenommen habe. Thematisch passend.

Podcast in Planung - das Projekt

Die Bitte um Hilfe, Tipps und Ratschläge. Noch ist die Idee Podcast ganz frisch.